Imkerei Mellifera von der Fischermühle.

Runde Bienenbeute von Australien

Australische-Bienenbeute

Die diesjährige Vereinsreise des Bienenzüchtervereins Waldenburg führte uns zur Lehr- und Versuchsimkerei Fischermühle in Rosenfeld.
Die Reise wurde von Beat Rindlisbacher super organisiert und Andy Althaus fuhr uns mit dem Luxus Bus von Scherrer Reisen bequem und mit guten Infos durch den Schwarzwald nach Rosenheim. Die Mellifera Fischermühle ist ein Verein für wesensgemässe Bienenhaltung. Unter wesensgerechter Bienenhaltung versteht die Demeter Imkerei, die Bienenhaltung auf Naturwabenbau und der Schwarmtrieb als Grundlage der Völkervermehrung.

In einem interessanten Vortrag führte uns Norbert Poeplau in die Demeter Imkerei ein. Dabei kamen für mich ganz neue Aspekte zum Vorschein. Die Lehr- und Versuchsimkerei Fischermühle bewirtschaftet ca. 150 Völker. Demeter ist ein sehr naturbezogenes Bio Label, die Vorschriften verbieten Absperrgitter und die Bienen müssen in einem ungeteilten Brutraum sein. Der Schwarmtrieb bildet, in einer Demeter Imkerei, die Grundlage der Völkervermehrung und macht damit eine künstliche Königinnenzucht und Ablegerbildung überflüssig. Die Bienen bekommen keine Mittelwände sondern bauen Ihr Nest im Naturwabenbau selber. Für die Varroabekämpfung kommen nur organische Säuren infrage und ein Drohnenschnitt ist verboten.

Bienenstand der Mellifera Imkerei

Die naturnahe Bienenkister der Mellifera

Mellifera Bienenkiste

Geöffnete Bienenkiste mit Bienenvolk als Ganzes

Das Bienenvolk als Ganzes

Nach der Theorie ging es zum Bienenstand. Hier öffnete Norbert eine Bienenkiste wo wir ein Bienenvolk als Ganzes betrachten konnten. Es war schön zu sehen wie sich die Bienen ihre Behausung selber gebaut haben. Das Ziel der Bienenkiste ist vor allem eine wesensgemässe Bienenhaltung, eine Honigernte ist da fast nicht möglich.

Einraumbeute der Mellifera

Einraumbeute

Anschliessend konnten wir noch weitere wesensgerechte Bienenbehausungen ansehen, von der Einraumbeute über Glockenförmige Behausungen bis hin zum “normalen” Dadant Magazin.

Bienenhaltung in Bäumen

Zeidelei, Bienenhaltung in Bäumen

Bienenhaltung im Holzstamm

Besonders interessant war die Haltung der Bienen in einem Baum. Die Zeidelei, ist eine alte Tradition, aus dem südlichen Ural, wo die Bienen auf 5 bis 6 Meter in Bäumen gehalten werden. Die Bienenbehausung hat dabei einen Durchmesser von ca. 0.35 Meter und eine Höhe von einem Meter. Trotz diesem Eingriff können die Bäume problemlos über Jahre hinweg weiterleben, da der Nahrungsfluss nur minim unterbrochen wird.

Mit einem kleinen Präsent verabschiedeten wir uns von Norbert und der Mellifera und fuhren weiter nach Rottweil.

 Hier noch die schönen Bilder von Beat Rindlisbacher

Hier Hausen die Bienen in einem Baumstamm

Binenbehausung im Baum

Bienen in einer Traube auf Naturbau

Bienen in einer Traube auf Naturbau

Naturbau der Bienen

Naturbau der Bienen

Rähmchen in der Rundbeute

Rähmchen in der Rundbeute

 

 

 

 

 

 

Rottweil in Baden-Württenberg

In Rottweil, der ältesten Stadt von Baden-Württembergs konnten wir noch etwas durch die Altstadt schlendern und die einladenden Gartenrestaurants besuchen. Nachfolgende noch 2-3 Impressionen als Bilder.

Hochturm von Rottweil

Hochturm von Rottweil

Hochturm von Rottweil von hinten

Hochturm von Rottweil

Schwarzes Tor Altstadt von Rottweil
Häuserzeile der Altstadt von Rottweil

Häuserzeile der Altstadt

Wirtschaft zur Blume
Erkerhäuser in der Altstadt in Rottweil

Erkerhäuser